Fachtätigkeit und Geschichte der Veszprémer Franz Liszt Chorgemeinschaft

Der Sängerchor wurde im Jahre 1958 gegründet. Kálmán Kollár arbeitete  46 Jahre lang fleißig als Dirigent der Chorgemeinschaft (vielleicht auch mit Besessenheit). Nach seinem Tot (07.07.2012.) übernahm die Leitung Péter K?vári (organist und Dirigent). 

Viele ausgezeichnete ungarische Komponisten haben ihre Werke der Gemeinschaft angeboten. Bisher wurden 12 CD-s herausgegeben. Am wichtigsten davon ist die Doppel-CD mit 24 Werken von Zoltán Kodály für Gemischten Chor, das in Ungarn, und auch europaweit einzelstehend ist. Zu den CD-s gehört auch ein Studienbuch, das auch die Analysen des Dirigenten Kálmán Kollár, die Entzifferung der in Musik kodierten Botschaften von Zoltán Kodály und die Geschichte der Entstehung der einzelnen Werke enthält.  Sándor Szokolay schrieb entsendende Worte zum Buch.

Bei Landesqualifizierungen hat er immer die oberste Stufe erhalten. Letztens: die Qualifizierung "Konzertchor Summa cum laude". Er ist ständiger Teilnehmer internationaler Wettbewerbe,   Träger von zahlreichen Ersten Preisen. Er sang schon Mozarts Messe in C-moll gemeinsam mit Roy Wales und Tamás Vásáry, die Krönungsmesse mit dem Mendelssohn Kammerorchester; Händels Messias mit Ádám Medveczky, Orffs  Carmina Burana und diese sind nur die wichtigsten. Die Chorwerke von 17 zeitgenössischen Komponisten, die ihm dediziert wurden, hat er sowohl in Ungarn als auch im Ausland mit Erfolg vorgestellt. Für sein traditionell übernommene Ziel hält dieser Chor die Pflege der romantischen Chormusik, die umfassende Bekanntmachung dieser Musikepoche. Der im Veszprémer Bischofsarchiv gelagerte riesige musische Schatz wurde vom Veszprémer Franz Liszt Chorgemeinschaft belebt. Seine Mission dient dem Wiederbeleben des Veszprémer Musiklebens der XVII-XVIII. Jahrhunderte.   Drei CD-s (Musica Antiqua Vesprimiensis I.-II.-III.) wurden schon herausgegeben, das dritte wurde im Frühling 2008 aufgenommen, und es wurde am 15. November 2008. beim Jubiläum seines Bestehens vorgetragen.  Seine Überzeugung ist, dass die Interpretation dieses reichen Schatzes, als Dokumentum über das rege musische Leben der Stadt Veszprém vor 150-200 Jahren nicht nur der Stadt, sondern auch dem Komitat oder auch unserem kleinen Land Ruhm einbringen kann.

In jedem zweiten Jahr, am ersten Wochenende von Oktober wurde das Internationale Romantische Chormusiktreffen in Inszenierung und Organisierung der Veszprémer Franz Liszt Chorgemeinschaft stattgefunden.  Bisher wurden 10 Treffen organisiert, (also 20 Jahre lang wurde das fortdauernd abgehalten).

Ihre Ergebnisse: Arezzo (Italien) I-II-III. Preis, BBC I. Preis (in Kategorie avantgarde), Tours (Frankreich) Sonderpreis des Präsidenten der Republik, Montreaux (Schweiz) Wettbewerb I. Preis in Frauenchor I. Preis in gemischtem Chor, Knokke-Heist (Belgien) Europa-Cup der Chöre II. Preis, Wettbewerb der Dirigenten I. Preis, BBC Internationaler Chorwettbewerb II. Preis (in Kategorie Kammerchor), Gorizia (Italien) Wettbewerb I. Preis - Frauenchor, Arezzo  Frauenchor I. Preis, Gemischter Chor I. Preis, I. Budapester Internationale Chorwettbewerb Goldenes Diplom, II. Budapester Internationale Chorwettbewerb Goldenes Diplom, Llangollen (Wales) Wettbewerb II. Preis, Barcelona (Spanien) Festival, Sepsiszentgyörgy (Rumänien), Gastvorstellung in Frankreich auf die Einladung der Anjou-Ungarischen Freundschaft, Qualifizierungskonzert im Rahmen selbständiges Abends. Ergebnis: Konzertchor Summa Cum Laude, (Oberste Stufe), 40-jähriges Jubiläum  -  Chorhauseinweihung, II. Budapester Zoltán Kodály Chorwettbewerb Kategorie Gemischter Chor I. Preis, Prima Primissima-Preis, der Chor hat den Preis für die Ungarische Kunst gewonnen; Budapester Zoltán Kodály Chorwettbewerb Kategorie Gemischter Chor – Silbernes Diplom, es erscheint die Ausgabe des Chors zur Anerkennung des 50. Jubiläums bzw. der 45 Jahre lange Dirigententätigkeit von Kálmán Kollár.